Die Bücher

„Schattensaga“

In meiner „Schattensaga“-Reihe wird aus Sicht des 19-jährigen Kay Mathews erzählt. Sein Leben verläuft recht gewöhnlich. Gemeinsam mit seinen Eltern und seiner 7-jährigen Schwester wohnt er in der abgelegenen Kleinstadt Pine Heaven. Er besucht das vorletzte Jahr der Highschool (er ist ziemlich mittelmäßig), seine Freizeit verbringt er entweder mit unliebsamen Hausaufgaben oder damit, auf seine Schwester aufzupassen. Regelmäßig trifft er sich mit seinen drei besten Freunden Josh, Milena und Vanessa (Vanny).

Fast könnte man Kays Leben als langweilig bezeichnen. Auch er selbst ist dieser Meinung, bis sich auf einen Schlag alles von einer Sekunde auf die andere ändert, als er durch Zufall auf eine junge Frau namens „Angel“ trifft. Denn Angel ist die eigens ernannte Heldin von Pine Heaven – mit Maske und geheimem Unterschlupf und allem Drum und Dran.

Angels Persönlichkeit könnte man wohl am besten als sehr speziell bezeichnen. Sie ist temperamentvoll, aufbrausend und wirklich, WIRKLICH leicht reizbar. Sie wird schnell laut und hat kein Problem damit, wie ein Rohrspatz zu schimpfen. In seltenen Fällen setzt es sogar Prügel, aber das sind dann doch Ausnahmen. Unter normalen Umständen würde man diesen Charakter als cholerisch bezeichnen, doch in Angels Fall ist selbst das noch zu nett.

Gleichzeitig ist Angel gerade zu Beginn sehr zurückhaltend, was ihre eigene Person betrifft. Da sie so gut wie nichts von sich preisgibt, wirkt sie sehr geheimnisvoll. Im Verlauf der Geschichte finden aber sowohl Kay als auch der Leser heraus, dass es auch noch eine andere Seite an Angel gibt. Ganz nach dem Motto: „Harte Schale, weicher Kern.“

Angel ist eine Einzelgängerin, wie sie im Buche steht. Deswegen ist sie auch absolut dagegen, als Kay kurzerhand beschließt, sich von ihr ausbilden zu lassen. Aber was kann sie schon dagegen tun? Schließlich ist Kay einem Dämon über den Weg gelaufen und hat somit einen kurzen Blick auf die Welt erhaschen können, von der sonst niemand weiß. Womit Kay allerdings nicht rechnet ist, dass Angel noch viel mehr damit in Zusammenhang steht, als er überhaupt ahnt. Denn sie ist eine Dämonenjägerin. Und dank Kays Entscheidung, sich von ihr unterrichten zu lassen, wird er unweigerlich immer weiter in den Kampf Gut gegen Böse, Menschen gegen Dämonen verstrickt – bis zu dem Zeitpunkt, an dem es kein Zurück mehr gibt.

Um das zu verhindern – und um Kay loszuwerden – zieht Angel alle Register, um das Training so schwer, so anstrengend und so nervenraubend wie nur möglich zu gestalten, denn leicht will sie es ihm ganz bestimmt nicht machen. Die Differenzen zwischen den beiden sind vorprogrammiert. Kein Wunder also, wenn nach und nach Zweifel aufkommen. Leider aber ist Kay auf Angel angewiesen. Nur sie kann ihm beibringen, was nötig ist, um sich und seine Familie zu beschützen. Denn das ist Kays Ziel und daraus schöpft er die nötige Kraft, um nicht aufzugeben.

 

 

Was danach noch alles passiert und wie es in den folgenden Bänden weitergeht, müsst ihr allerdings selbst herausfinden. Einen kleinen Vorgeschmack darauf stelle ich euch Hier als Leseprobe zur Verfügung. Viel Spaß! 🙂

 

„Schattensaga“ lässt den Leser in eine neue, bedrohliche Welt eintauchen und mit seinen Charakteren mitfiebern. Ein Buch für Fantasy-Freunde, das man gar nicht mehr aus der Hand legen kann! – novum